Freitag, 30. November 2012

DIY Bärchen-Mütze

DIY Weihnachtsgeschenk-Idee Nr.1
Für die beste Freundin, ihr Baby oder das kleine Geschwisterchen.


Ich habe Wolle für die Nadelstärke 5/6 genommen und meine Häkelnadel ist eine 5.
Im Prinzip häkelt ihr erst 5 Maschen zu einem Kreis und pro Runde werden dann immer mehr Maschen in eine 'hineingehäkelt'.

Ich habe die Mütze mithilfe DIESES Videos gehäkelt,da ich vorher keinerlei Häkelerfahrung hatte (ist also nicht so kompliziert).
Da das Video eine Babymütze erklärt, müsst ihr natürlich noch mehr Maschen dazunehmen und mehr Runden häkeln, damit sie euch nachher passt. Meine Mütze hat 50 Maschen, ich habe nicht wie im Video die Reihen 5-12 ohne weitere Zugabe gehäkelt, sondern habe nach dem gleichen Prinzip Maschen aufgenommen, bis ich 50 Maschen hatte und habe dann solange weitergehäkelt (ohne neue Maschen zuzunehmen), bis mir die Mütze lang genug war.

Viel Erfolg!
Und falls ihr Fragen habt, hinterlasst einfach einen Kommentar.

PS: Für alle,die es noch nicht bemerkt haben: Seit neustem läuft mein Blog unter www.madame-lala.de
:)

Dienstag, 27. November 2012

WEIHNACHTSDEKO die ZWEITE

Et voilá.... das ist unser Adventskranz :)
Ich freu mich schon auf Sonntag.

ADVENTSKRANZ

adventskranz_2

Sonntag, 25. November 2012

HALBKALTE TAGE

So richtig kalt ist es irgendwie noch gar nicht. Oder kommt nur mir das so vor?
bärchenmütze_1
beanie - DIY (tutorial folgt) / bag - DIY / jacket - 2nd Hand / scarf - pimkie (old)

Naja solange es noch keine Schneestürme schneit, ist wenigstens mein Wintermantelmangel noch nicht ganz so akut. Und meine luftige Lieblingsjacke hält mich noch einigermaßen warm.

Freitag, 23. November 2012

WEIHNACHTSDEKO die ERSTE

Ist das schön, wenn es draußen richtig kalt wird. Die Luft ist dann ganz klar und frisch und es ist, als ob die Lungen auf einmal das Doppelte an Sauerstoff aufnehmen könnten als im Sommer. In den Straßen riecht es nach Kamin und der eigene Atem tanzt einem weiß vor der Nase, bis er sich in Millionen kleine Teilchen auflöst.
Und wenn man dann die Haustür hereinkommt riecht es nach Plätzchen und Zimt und Glühwein. Es ist warm und Rolf Zukowski singt Dezemberträume...zum Greifen nah und doch so fern...
Ok Sarah, jetzt mach mal halb lang. Zumindest hab ich gestern schonmal angefangen ein Stück Weihnachten in unsere WG zu bringen. Not bad, not bad.

Winter_1

Das Schöne dabei ist, das ich den Großteil der Deko im Wald gesammelt habe. Schont den Geldbeutel und riecht wunderbar herrlich nach Weihnachtswald. Zumindest ein bisschen. Wenn man nah genug rangeht.

Winter_2

... DIY- Weihnachtsgeschenkeideen folgen...


Donnerstag, 22. November 2012

LALA & LIN WEARING...

lala und lin

Ich bin momentan mal wieder auf Mantelsuche. Von mir aus auch Winterjackensuche. Ich hab meine Ansprüche da schon ziemlich zurückgeschraubt. Alle Standartgeschäfte sind mittlerweile zum hundertsten Mal abgelaufen und auch in diversen Onlineshops wurde ich nicht fündig. Beziehungsweise fündig irgendwie schon, nur leider gab es da preislich immer das ein oder andere Problem mit den Nullen und den Kommazahlen. Hm. Leider weiß ich auch gar nicht so richtig, was ich eigentlich suche. Manchmal ist das ja gerade gut, denn dann ist man in seiner Suche noch nicht so eingeschränkt. Aber eben nur manchmal. Wenn man genau weiß, was man sucht, hilft einem das Internet ja mittlerweile so freundlich weiter, wie es sich viele Einzelhandelsaushilfen gerne mal abschauen dürfen. Es gibt verschiedene Plattformen (wie z.B. www.fashion24.de), auf denen alle möglichen Produkte diverser Onlineshops gesammelt werden und die kann man sich dann per Knopfdruck nach Dufflecoats oder roten Strumpfhosen filtern lassen. (Lala & Lin haben ihre Mäntel dort übrigens auch gefunden). 
Dieses Filtern ist doch wirklich eine schöne Idee. Liebes Christkind, ich wünsche mir zu Weihnachten einen Allround-Filter for Everydaylife. Wie schön es wäre durch die Stadt zu laufen und nur noch freundliche und gut gelaunte Gesichter zu sehen (besonders jetzt wo die gestressten Mamis geschenkesuchend durch die Geschäfte rennen), durch Straßen zu fahren und nicht mehr angehupt zu werden, wenn man mal einen Minifehler macht (oder gar keinen, je nachdem). Es wäre schön, durch ein Geschäft zu schlendern und nur noch das zu sehen, was man wirklich sucht oder was einem wirklich gefällt  (naja ok, diesen Filter sollte man nur zu Monatsbeginn anwenden, wenn das Gehalt überwiesen wurde) und außerdem hätte ich gerne einen Anti-Arschloch Filter. Aber wahrscheinlich würden wir dann durch eine weitestgehend männerleere Welt laufen ;)
Aber wenigstens den Filter mit der Mode, die man wirklich sucht, können wir heutzutage schon online anwenden. Der ganze unrealistische Kram folgt dann sicher auch ganz bald.

Donnerstag, 15. November 2012

4. Semester: Modezeichnen

Ich hab mir überlegt auf meinem Blog mehr von meinem Studium zu zeigen.
Outfitfotos gibts ja irgendwie überall.

Dieses Semester konnten wir im Modezeichnen bzw. Modeillustrieren etwas freier sein als sonst. Wie sonst auch haben wir unsere Mitstudenten gezeichnet, diesmal jedoch die Proportionen gestreckt. Werkzeuge und Farben waren freigestellt.
Ich habe mit Bleistift vorskizziert, dann Aquarellfarbe und Tusche verwendet und bei manchen Bildern mit Buntstiften bestimmte Bereiche nachgearbeitet.

This semester we drwan our fellow students, like the semesters before, but this time we did it more fashion-illustration-like (e.g. we stretched the proportions) also we were allowed to be more free in our workings, what was a lot more fun than before. For this drawings I used watercolour, drawing ink and sometimes crayons.





Unser momentanes Thema ist Linoldruck. Später dazu mehr...

Montag, 12. November 2012

Where Life takes place...

ich hab mein Zimmer am Wochenende ein bisschen umgestellt und ein paar Fotos gemacht (leider war das Licht nicht ganz so optimal)...
Room_1

Room_2

Auf der einen Seite kann ich es kaum erwarten irgendwann mal alleine zu leben und die Wohnung genau so einzurichten, wie ich es möchte. Überall.
Auf der anderen Seite kann ich mir ein Nicht-WG-Leben gar nicht vorstellen. Erst recht dann nicht, wenn ich mal nachts ganz alleine bin und mich vor dem Schlafengehen echt zusammenreißen muss, damit ich nicht überall hinter jede Tür und unter jedes Bett schaue...

Freitag, 9. November 2012

OUTFIT: Ces petites riens

sailor_2
dress, hat - MHQ / heels - VJ Style / bag, stola - vintage

Wie schön, es ist Wochenende.
Genießt es!

Dienstag, 6. November 2012

Es gibt keinen Mr.Big und Sex muss nicht romantisch sein

Girls_5
1 / 2
Das ist die ungeschmückte Wahrheit, die uns bei der neuen HBO-Serie Girls auf einem Pappteller mit Plastickbesteck serviert wird. Ohne Silbertellerchen, ohne rosa Servietten. Wir sind ja nicht mehr so neunziger, dass wir uns die rosarote Brille von Carrie Bradshaw aufsetzen und auf unseren Manolo Blahniks dem holden Prinz in seiner Fifth Avenue entgegenstöckeln. Nein, die Generation heute geht mit Liebesdingen, Sex, mit sich selbst und allem was dazu gehört abgeklärter um. Dass wir uns trotzdem gerne mal alle Sex and the City Staffeln reinziehen ist dabei genauso erlaubt, wie der Glaube an kalorienfreie Schoko-Cookies (natürlich gibt es die nicht, aber manchmal ist es vollkommen legitim nicht zu denken).

Nach der HBO-Erfolgsserie Sex and the City war es nun endlich Zeit für eine neue Frauenserie. Statt Märchenschuhen, Traumprinzen, umwerfendem Sex und der absoluten Selbstverwirklichung von jungen Frauen, sehen wir jetzt in Girls das Leben von vier Freundinnen, Geldprobleme, Verzweiflung, schlechter Sex und Planlosikgeit inklusive. Die rosa Märchenkulisse wird durch ein hartes, lautes, in Alkohol getränktes New York ersetzt. Lena Dunham, die junge Regisseuerin, die auch selbst Hauptdarstellerin ist, wurde von Kritikern oft für die Ehrlichkeit dieser Serie gelobt.

Ich habe die Serie so verschlungen, dass ich mir leider viel zu schnell alle Folgen angesehen habe und jetzt sehnsüchtig darauf warte, dass im Januar nächsten Jahres die zweite Staffel in Amerika ausgetrahlt wird. In Deutschland wird Girls seit kurzer Zeit auf dem Pay-Tv Kanal glitz ausgestrahlt.
Ps: Grund genug sich die Serie mal anzuschauen ist Jemima Kirke und ihre Outfits (die normal genug sind, um sie selbst zu tragen und besonders genug, um sich inspirieren zu lassen) ;)

Girls
one Mistake at a time
Hannah (Lena Dunham) möchte als Autorin erfolgreich sein, jedoch steckt sie in der Vorhölle, bekannt als „ewige Praktikantin“, in einem Verlag in SoHo. Ihre Mitbewohnerin Marnie (Allison Williams) arbeitet als Assistentin in einer Galerie. Zwar läuft es beruflich ganz gut für sie, doch privat steckt sie in einer langweiligen Beziehung fest. Jessa (Jemima Kirke) ist eine abgedrehte Weltenbummlerin mit künstlerischen Ambitionen, die als Babysitterin arbeitet. Ihre junge Cousine Shoshanna (Zosia Mamet) studiert noch und ist auf der Suche nach der wahren Liebe. Auf ihrem steinigen Weg zum Glücklichsein wartet aber hin und wieder auch ein seltener Triumph auf die Freundinnen.

Sonntag, 4. November 2012

MODEZEICHNEN // NEUER HEADER

Da ich zurzeit sowieso viel für mein Studium zeichnen muss, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen meinem Blog einen neuen Header zu verpassen. Wurde auch langsam mal wieder Zeit. Oder was meint ihr?
In meiner Sidebar rechts findet ihr außerdem seit neuestem eine Linkbox, mit der ihr meinen Blog ganz leicht bei euch verlinken könnt ;) falls ihr möchtet.

Und für alle, die es interessiert ein winzig kleiner Einblick in mein 4. Semester Modezeichnen....
SDC12833

SDC12826

SDC12837

SDC12846

Freitag, 2. November 2012

FLÜCHT.LING

interiorporn.tumblr_2
photo from interiorporn.tumblr.com (via)

Nachts unter der Brücke da treffen sich Highlights und Untergründler. Da liegen benutzte Kondome in Pipipfützen. Minderjährige trinken heimlich ihre Wodkaflaschen leer, während die dörflichen Drogenjunkies diverse Gifte in ihren Körper injizieren. 
Und manchmal verirren sich Menschen dorthin. Flüchtlinge.
Auf der Flucht vor zu viel Nähe. Zu vielen Worten. Zweisamkeit.
Auf der Flucht vor sich selbst vielleicht.
Vor den eigenen Wünschen, ganz tief verbuddelt unter einem emotionslosen Klumpen mit der Aufschrift 'Fragile - Keep care!'


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...