Samstag, 1. September 2012

TAGE.BUCH

Die Tage verfliegen, die Nächte sind lang. Die Stadt frisst mein Geld und mein Plan entgleitet mir. Aber wenn ich nach oben blicke steht da in großen durchsichtigen Lettern ein Wort, das wohl in seiner Bedeutsamkeit kaum wertvoller sein könnte: 
F r e i h e i t.

1 Kommentar:

  1. Zuallererst mal: Dein Schreibstil gefällt mir wirklich sehr! Immer wieder ein Genuss die Texte zu lesen :)

    Außerdem bin ich wirklich neidisch, weil der "Mauerparkflohmarkt" so traumhaft aussieht! Sowas wünsch ich mir hier in Köln!

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...