Donnerstag, 1. Juli 2010

Karusell


Wir zerspringen in tausend Farben. Hell und leuchtend und voller Kraft.
Es ist schön. Ich schließe meine Augen. Nicht weiterdenken.
Wir drehen uns im Kreis. Ich sehe, höre, fühle.
Alles dreht sich.
Schwindelig. Verschwommen. Nicht echt. Zu schnell.
Es wiederholt sich. Aus Allem wird Eins und immer wieder.
Denken in Erinnerungen. Leben im Vergangenen. Aus Zukunft wird Vergangenheit wird Gegenwart wird hier und jetzt und immer.
Die beißende Unverbindlichkeit des Moments verschleiert die Schönheit der Dinge.
Die nackte Realität und noch mehr.
Trüb und dunkel.
Ich schleiße meine Augen.
Alles glitzert wieder. Du leuchtest.
Wir.

Kommentare:

  1. Bin grad erst auf deinen Blog aufmerksam geworden....einfach wuuuuundervoll ♥

    AntwortenLöschen
  2. :) danke.
    Oh shit. mir fällt gerade ein, dass ich deine chucks völlig vergessen habe :/
    tut mir so megamäßig leid.
    meld dich wenn du sie noch haben magst :)
    bei gelegenheit könnten sich die 2 süßen frankfurter bloggerinnen ja mal treffen? :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Gedicht und ich liiebe Steppdecken und diese ist besonders schön.

    Mae

    AntwortenLöschen
  4. liest sich total toll =) und das foto ist klasse!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...